Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

START / HOME  B E R U F RADIO ANFÄNGE U. A. RADIO ANDERNACH 40 JAHRE RA ANDERNACH RADIO BENELUX RADIO AKTIVITÄT RADIO VICTORIA SCHWARZWALDRADIO 25 JAHRE SCHW. RADIO  RADIO FR 1/ANT. SÜDB. P R I N T M E D I E N P R I V A T P R I V A T AKTUELL P R I V A T F O T O S P R I V A T A H N E N VERRÜCKTE FOTOS LA U S C H A N G R I F F LAUSCHANGRIFF AKTUELL  HOBBY HAM / AFU A F U A K T U E L L   HAM/AFU PHOTOS  HAM/AFU QSL-CARDS  HAM/AFU SPECIAL QSLs  HAM/AFU JOBS HOBBY C B - F U N K C B AKTUELL C B F O T O S HOBBY FUNK HÖRER FU. HÖRER AKTUELL FUNK HÖRER FOTOS HOBBY FESTUNGSBAU FE. BAU AKTUELL FE. BAU FOTOS HOBBY U F O  U F O AKTUELL  U F O FOTOS KONTAKT GÄSTEBUCH 

RADIO ANDERNACH

Erste professionelle Rundfunkerfahrungen bei der Bundeswehr in Andernach!

Dies ist das alte Studio von Radio Andernach in der Krahnenbergkaserne in Ander-nach mit W 86-Reglern im Mischpult und einer M 10 Bandmaschine von Tele-funken (links). Garbe durfte noch miterleben, wie die neuen Maschinen des Typs M 15 ein-geführt wurden. (Foto aus einem Werbeprospekt der BW, links im Sprecherstudio Kamerad Wolfgang Nelius.)

Eines der raren und wenigen Fotos von Horst Garbe bei der Bundeswehr (links). Hier im PSV-Studio entstanden Hitparaden- und Oldiesendungen für die Kameraden in Frankreich, Kanada und den USA. Unter anderem in diesen Ländern unterhielt die Bundeswehr seinerzeit Stützpunkte, vor allem zu Übungszwecken. Ohne Fortbildung geht auch bei der Bundeswehr nichts. Links unten der Nachweis einer der vom Gefreiten Garbe besuchten Lehrgänge.Karneval 1977 in Andernach: Auf Drängen von Horst Garbe und mit Unterstützung von Major Erich Kothny "sendeten" die Soldaten direkt aus der Kantine humorvolle Beiträge (unten).

Zwischen März 1976 und Mäz 1977 war Horst Garbe bei der Bundeswehr eingezogen. Nach der Grundausbildung in Kastellaun im Hunsrück durfte er endlich professionelles Radio in Andernach machen. Als Musikredakteur und Moderator/Sprecher nahm Garbe seine Arbeit beim Rundfunk der Bundeswehr (Psychologische Verteidigung, PSV) im Gegensatz zum Kompaniedienst ernst und zuverlässig wahr. Amüsanteste Anekdote: Gefreiter Garbe sollte beim Bund verhaftet werden! Vorausgegangen war, daß ein Stabsunteroffizier Garbe einer Klette gleich den Tag über folgte. Horst riss der Gedulds-faden: "Sie brauchen mich nicht zu verfolgen, ich weis schon, was ich zu tun habe und was nicht!". "Ich kann Sie verhaften lassen!" tönte es erregt zurück. "Nur zu!" kam prompt die Antwort und so liefen Garbe und sein "Ankläger" beim Kompaniechef, Hauptbootsmann Eltgen, ein. Nach der Anhörung von Ankläger und Betroffenem war deutlich zu erkennen, daß Eltgen sich nur schwer eines Lachanfalls erwehren konnte. Kurzum, Gefreiter Garbe durfte weiter in Freiheit verweilen! Und wer waren die Kameraden auf seiner Stube? Unter anderem Andreas Ernst (WDR - Aktuelle Stunde) sowie Alfredo Pauly (der heutige Pelz- und Modezar). Der Sender der Bundeswehr ist unter www.radio-andernach.bundeswehr.de erreichbar.

AUDIO :

Da keine Aufzeichnungen über die regulären Arbeiten von HG bei der BW existieren, Töne von hinter den Kulissen:1) Chef der 2. Kompanie Hauptbootsmann Eltgen, Funker Herz, Funker Beckmann und Funker Link im Interview.2) "Sprücheklopfer" 3) Marsch durch die Stuben: "Wassersketch". 4) Bedienung des G 3 aus Landsersicht.5) "Die Kleine Kneipe" Musikred. Blumentritt (Zivilist), Otl. Posselt, Gefr. Herschbach, Technik: Gefr. Wolfgang Nelius.



N E W Y O R K L O N D O N B E R L I N T O K Y O

Mehr Informationen erhalten Sie auf den weiteren jeweiligen zum Thema angegebenen Seiten links.

I h r M a n n a m P u l s d e r Z e i t f ü r : M o d e r a t i o n, S p r e c h e r - u n d T e x t a r b e i t e n