Um alle Inhalte sehen zu können, benötigen Sie den aktuellen Adobe Flash Player.

START / HOME  B E R U F RADIO ANFÄNGE U. A. RADIO ANDERNACH 40 JAHRE RA ANDERNACH RADIO BENELUX RADIO AKTIVITÄT RADIO VICTORIA SCHWARZWALDRADIO 25 JAHRE SCHW. RADIO  RADIO FR 1/ANT. SÜDB. P R I N T M E D I E N P R I V A T P R I V A T AKTUELL P R I V A T F O T O S P R I V A T A H N E N VERRÜCKTE FOTOS LA U S C H A N G R I F F LAUSCHANGRIFF AKTUELL  HOBBY HAM / AFU A F U A K T U E L L   HAM/AFU PHOTOS  HAM/AFU QSL-CARDS  HAM/AFU SPECIAL QSLs  HAM/AFU JOBS HOBBY C B - F U N K C B AKTUELL C B F O T O S HOBBY FUNK HÖRER FU. HÖRER AKTUELL FUNK HÖRER FOTOS HOBBY FESTUNGSBAU FE. BAU AKTUELL FE. BAU FOTOS HOBBY U F O  U F O AKTUELL  U F O FOTOS KONTAKT GÄSTEBUCH 

HOBBY U F O

Unglaubliches sachlich und wissenschaftlich hinterfragen

Als Grundschüler habe ich im Sommer 1962 oder 1963 ein Flugobjekt, ähnlich einer Geminikapsel (keine Flügel!), mit lärmendem Motorengeräusch zweimal am gleichen Tag über Bonn fliegen sehen. Dies dürfte der Auslöser für mein seriöses und wissenschaftliches Interesse am Phänomen "Unbekannte Flugobjekte" gesesen sein. In den Jahren 1989/1990 hatte ich das Glück, für den privaten Hörfunksender "Schwarzwaldradio" über die belgische UFO-Welle berichten zu dürfen. Mehrere Zeugenaussagen, darunter die des Ersten Wachtmeisters der Polizeibrigade in Eupen, Heinrich Nicole, betreffend der Vorkommnisse vom 29. November 1989 und die Bestätigung durch das belgische Militär machten mir einmal mehr deutlich, daß das Phänomen real ist und nicht nur Fehleinschätzungen sowie verwirrten Geistern entspringt. Eine stichhaltige Beweisführung zur UFO-Herkunft ist bislang leider nicht gelungen. Es reicht das sachliche Erklärungsspektrum von militärischen Geheim-projekten über Besucher von Parallelwelten sowie Außerirdischen bis hin zu Zeitreisenden.

UFO - Forschungs - Laufbahn

Archivierung und Dokumentatation verschiedener UFO-Meldungen, insbesonders der "Belgischen UFO-Welle" in den Jahren 1989 und Folgende.

Interessante Internetadressen

http://www.mufon-ces.org/http://www.exonews.dehttp://www.policeufo.com

http://www.mufon.com/

AUDIO:

Das von Hunderten von Belgiern gesehene und meist sehr tief und langsam geflogene sowie sehr hell beleuchtete unbekannte Flugobjekt. (links) Am 25. Oktober 2010 wurde ein ähnliches Objekt am Tage über Rotherham in England gesichtet (links, Quelle: "The Sun")

UFO-Sichtungszeuge Heinrich Nicole von der Polizeibrigade Eupen über die Ereignisse in Belgien am 29.11.1989.

Die von einem belgischen Militärjet ge-machten Radarfotos eines UFOS`s.

Auswahl empfehlenswerter Literatur

Neben zahlreichem Schund sowie ebenso vielen Märchen und Fälschungen haben sich die wenigen nachfolgend genannten Bücher als lesenswert herausgestellt: Jenseits von Top Secret / Timothy GoodSie sind da ! / Timothy GoodNeed to know / Timothy GoodDer Stand der UFO-Forschung / Illobrand von LudwigerUnidentifizierte Flugobjekte über Europa / von LudwigerUFO`s Zeugen und Zeichen / Illobrand von LudwigerUFO`s - die unerwünschte Wahrheit / von LudwigerUFO-Welle über Belgien / Ausarbeitung der "Sobeps"UFO-Geheimhaltung / Helmut Lammer - Oliver SidlaUFO-Nahbegegnungen / Helmut Lammer - Oliver SidlaEntführt von Außerirdischen / John E. Mack

Gerade einmal so groß wie eine Briefmarke ist die Folie, die die Ingenieure des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) an ihrem Asteroidenlander Mascot anbringen – mit den Namen derjenigen, die sich bis zum 15. Juli 2014 online unter diesem Link angemeldet haben. Voraussichtlich am 24. November 2014 wird das Landegerät an Bord der japanischen Hayabusa-2-Sonde dann auf seine vierjährige Reise durch das Weltall starten und 2018 am Ziel ankommen. Während Hayabusa-2 den Asteroiden umkreist und später Bodenproben zur Erde zurückbringen soll, wird Mascot auf der Asteroidenoberfläche mit vier Instrumenten vor Ort messen und sich dabei mit einem Schwungarm im Inneren hüpfend von Stelle zu Stelle bewegen. (Quelle: DLR)Meine Grüße: "Greetings from Horst Garbe to all living creatures araound the world, people from earth and also to the visitors from out of space (UFO sightning Belgium 1989/90). For a better understanding and friendship to everybody. Amateur Radio Operator DK3GV"

Das DLR-Zertifikat für meine Grüße an den Asteroiden 1999 JU 3 mit der Zertifikatsnr. 1920.



N E W Y O R K L O N D O N B E R L I N T O K Y O

Mehr Informationen erhalten Sie auf den weiteren jeweiligen zum Thema angegebenen Seiten links.

I h r M a n n a m P u l s d e r Z e i t f ü r : M o d e r a t i o n, S p r e c h e r - u n d T e x t a r b e i t e n